Nachhaltigkeit

Die Basics

Unsere Mission ist es, die Radfahrer der Welt zu schützen und unseren Kunden zu ermöglichen, mehr Zeit auf zwei Rädern zu verbringen. Doch: No Planet, No Play. Als ein Team von Menschen, die so viel Zeit wie möglich auf unseren Fahrrädern in der freien Natur verbringen, sind wir uns der Bedrohung der natürlichen Welt durch Industrie, Landwirtschaft und übermäßigen Konsum sehr bewusst.
Bikmo_Nachhaltigkeit

Bikmo + Nachhaltigkeit

Unsere erste Priorität ist es, sicherzustellen, dass unser Unternehmen nicht zu den globalen Emissionen beiträgt, die unseren Planeten erwärmen. Im nächsten Schritt wollen wir unseren Kunden und der Community die Möglichkeit dazu geben, ihre Auswirkungen zu reduzieren, indem sie mehr radfahren.

Wir verfolgen den Ansatz „Reduzieren, entfernen, ausgleichen“ für unsere CO2-Emissionen. Im Jahr 2020 haben wir Schritte zur Reduzierung unserer Emissionen eingeleitet, angefangen von der Umstellung auf erneuerbare Energien, bis hin zur Erstellung unserer nachhaltigen Reiserichtlinie (die wir in vollem Umfang umsetzen können, sobald COVID unter Kontrolle ist und wir wieder reisen können!).

Unsere größten Auswirkungen

Unsere größte Auswirkung sind unsere Geschäftsreisen und Webdienste sowie unser Bürobetrieb. Im Jahr 2020 waren unsere (Scope 3)-Emissionen aus Reisen vernachlässigbar – so wie die meisten der Welt, aber wir haben das Cycle to Work-Programm eingeführt, um dem Team zu ermöglichen, mehr rad zu fahren.

Was unsere (Scope 2)-Emissionen aus Energie betrifft, so haben wir beim Umzug unseres Büros in Großbritannien und Innsbruck am Ende des ersten Lockdowns zu einem Tarif für erneuerbare Energien gewechselt und dadurch 31,4 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr eingespart.

Wir sind gerade dabei, unseren Kompensationsprozess zu etablieren, bevor wir dazu übergehen, einen positiveren Einfluss auf den Planeten zu haben.

Womit können wir unser Team unterstützen?

Gemeinsam als Team können wir einen großen Einfluss darauf haben, wie wir uns während der Arbeitszeit verhalten, und obwohl wir als Unternehmen die Freizeit der Teammitglieder nicht einschränken wollen, können wir Werkzeuge und Anleitungen zur Verfügung stellen, die dem Einzelnen helfen, Entscheidungen darüber zu treffen, welchen Einfluss sein Privatleben auf den Planeten hat.

Jedes Teammitglied hat Zugang zu GikiZero, einer einfachen und ansprechenden Anwendung, die dabei helfen kann, den eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln. Das Beste daran ist die spielerische Komponente, die zunächst Änderungen am Lebensstil vorschlägt und dann ein Leaderboard zeigt, das jeden mit anderen Teammitgliedern vergleicht und zu weiteren Aktionen anregt.

Wir haben grüne Optionen mit unserem Pensionsplan in Großbritannien, betreiben steuerlich effiziente Fahrradkäufe und führen Schulungen zu verschiedenen Aspekten der Nachhaltigkeit während der All Hands-Meetings durch.